Kontakt

Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Dienstag 17.30 - 19.30 Uhr

Donnerstag 9.00 - 11.00 Uhr

Telefon: 06128-488769

 

Impressum

vereinsheft 2017

Neues Format und ganz in Farbe! Hier geht es zu unserem neu gestalteten Vereinsheft.

Badminton, 1. Mannschaft - Spieltage 9&10

Kampfansage in „unserem Wohnzimmer“

 

Am 21./22. Februar 2015 bestritten wir unsere ersten Heimspiele der Rückrunde gegen Bischmisheim und Wiebelskirchen. Los ging es am Samstag gegen die dritte von Bischmisheim, gegen die wir im Hinspiel eine klare 2:6 Niederlage einstecken mussten. In Saarbrücken spielten die Bischmisheimer noch in Topbesetzung, doch in die Silberbachhalle kamen sie personell geschwächt. Auch daher rührte wohl die Ansage von Steffi, ihnen „unser Wohnzimmer“ nicht zu gemütlich zu machen. Wir starteten daher selbstbewusst in die Doppel, mussten jedoch anerkennen, dass diese trotz geschwächten Gegnern kein Selbstläufer waren. So verloren sowohl Steffi und Eva gegen Bender/Horbach, als auch Benni und Adrian gegen Schwitzgebel/Tesche den ersten Satz deutlich. Doch beide Partien wurden zu echten Krimis und so schafften es Eva und Steffi mit kämpferischer Leistung, den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Benni und Adrian spielten taktisch klug gegen ihre hocherfahrenen Gegner, erlaubten sich jedoch zu viele einfache Fehler und verloren den zweiten Satz mit 18:21 denkbar knapp. Im Damendoppel behielten unsere Mädels jedoch die Nerven und punkteten im dritten Satz mit 21:17 zum 1:1 Ausgleich. Nun war es an Joe und Andy gegen die beiden Youngsters Müller/Petry die Führung zu erzielen. Den ersten Satz spielten sie locker runter, doch im zweiten Satz kamen ihre Gegner ins Spiel. Dennoch gelang es unseren Jungs, den zweiten Satz mit 21:15 zu gewinnen und den 2:1 Zwischenstand zu erzielen. Weiter ging es mit dem Einzel von Eva gegen die junge Kim Bender. Eva spielte ihre Erfahrenheit konzentriert aus und lies ihre Gegnerin zu keiner Zeit ins Spiel kommen, sodass sie ungefährdet mit 21:10; 21:11 gewann. Gleichzeitig starteten Benni und Steffi ins Mixed gegen Tesche/Horbach. Den ersten Satz konnten sie lange offen halten, verloren jedoch leider 18:21 und fanden im zweiten Satz kein Mittel mehr gegen ihre Gegner. Der Zwischenstand lautete 3:2 für uns. Nun begann Andy mit seinem Einzel gegen Matthias Petry, der zuvor eine ansprechende Leistung im Doppel zeigte. Auch hier ging der erste Satz klar an Andy, doch im zweiten Satz hielt sein Gegner die Partie offen. Am Ende hatte Andy jedoch die ruhigere Hand, gewann auch den zweiten Satz und holte den 4. Punkt. Im gleichzeitig stattfindenden Spiel von Joe gegen Bernd Schwitzgebel fand Joe erst im zweiten Satz ins Spiel. Dieser zweite Satz sollte jedoch ein hart umkämpfter und sehr anstrengender Satz werden, den Joe leider knapp mit 18:21 verlor. Es stand nur noch 4:3. Nun lag es an Adrian, seinem Gegner Tobias Müller die Grenzen aufzuzeigen und den Sieg perfekt zu machen. Und genau das tat er. Obwohl sein Gegner gut mitspielte, ließ Adrian ihm keine Chance und spielte seine Überlegenheit abgezockt runter. Somit hatten wir den nächsten Sieg in der heimischen Silberbachhalle in der Tasche.

Detailergebnisse: http://turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=70B65F05-BA8E-4302-BB7B-055B4475F93A&match=368

 

Am Sonntag waren dann die sympathischen Saarländer aus Wiebelskirchen in der Silberbachhalle zu Gast. Auch dem Tabellenführer wollten wir zeigen, wer Herr im Hause ist und die Punkte nicht kampflos überlassen. So starteten beide Doppel hochkonzentriert. Steffi und Eva, die im Hinspiel eine Niederlage hinnehmen mussten, entschieden den ersten Satz in einem hochspannenden Damendoppel für sich. Nun schienen sie das Mittel gegen die Gäste Charoloy/Lang gefunden zu haben und holten auch den zweiten Satz. Der erste umkämpfte Punkt war also auf unserer Seite, was Hoffnung auf mehr machte. Benni und Adrian konnten leider nicht punkten, obwohl sie eine ihrer besten Leistungen der Saison zeigten und Huber/Vallenthini mit 18:21; 16:21 mächtig Ärger machten. Das Doppel von Andy und Joe ging im Hinspiel in drei knappen Sätzen verloren und sollte das zweite Knackpunktspiel werden. Unsere Jungs begannen hochmotiviert und konnten sich bei 20:10 den ersten Satzball erspielen. Sie verloren jedoch ihre Linie und ließen die Gegner noch einmal rankommen, ehe sie mit 21:17 den 8. Satzball nutzten. Der zweite Satz war durchgehend knapp und erst in der Verlängerung konnten sich Andy und Joe dank der Fehler ihrer Gegner Mann/Rettke durchsetzen und den so wichtigen Punkt zum 2:1 holen. Doch der wahre Krimi sollte erst noch kommen. Eva hatte im Hinspiel eine sehr gute Leistung gegen Laura Lang gezeigt und in zwei Sätzen gewonnen und um einen Punkt in Wehen zu behalten, musste sie das erneut schaffen. Leider fand sie zunächst nicht ins Spiel und musste im ersten Satz einem Rückstand hinterherlaufen. Beim Stand von 17:20 wehrte sie jedoch mit stahlharten Nerven drei Satzbälle ab und gewann mit 22:20. Im zweiten Satz schien die Sache gegessen, als sie sich nach der Pause eine vier Punkte Führung erspielte. Doch leider gelang Laura Lang ein ähnliches Comeback wie Eva zuvor und der zweite Satz ging mit 17:21 an Wiebelskirchen. Der dritte Satz sollte noch kurioser werden, denn Eva startete mit einer 9:0 Führung. Alles rechnete mit einem lockern Sieg. Allerdings kämpfte sich Laura Lang stark zurück und konnte sich sogar eine Führung erspielen. Zwischenzeitlich kochte die Stimmung in der Silberbachhalle hoch, als wären an die hundert Zuschauer in der Halle. Die Zuschauer die da waren, sahen dann eine Eva in kämpferischer Höchstform, die sich noch einmal ins Spiel biss und ihre Gegnerin mit 21:19 niederrang. Der dritte wichtige Punkt war geholt und es stand 3:1! Leider konnten Steffi und Benni ihr Spiel nicht gewinnen, obwohl sie eine gute Leistung zeigten. So mussten sie sich aufgrund leichter Fehler ihren Gegnern Vallenthini/Charoloy denkbar knapp mit 18:21; 20:22 geschlagen geben. Auch Joe konnte nicht gewinnen und musste seinem Gegner Ronald Huber den Punkt überlassen. Er fand wie im Hinspiel kein Mittel gegen den mit sensationell schnellen Schlägen ausgestatteten Topspieler aus Wiebelskirchen. So war es an Adrian und Andy, den wichtigen 4. Punkt zu holen oder vielleicht sogar noch mehr. Adrian begann stark gegen Robert Mann und erspielte sich eine 14:10 Führung. Dann drehte sein Gegner auf, erlief jeden Ball und machte keinen einzigen Fehler mehr, sodass Adrian den ersten Satz abgeben musste. Auch im zweiten zeigte der Wiebelskirchener keine Schwächen und ließ Adrian, der dennoch ein sehr gutes Spiel machte, keine Chance. Bei Andy lief es eher umgekehrt gegen Oliver Rettke. Bis zum Zwischenstand von 15:15 war das Spiel offen. Danach verließ seinen Gegner etwas die Ausdauer, was dazu führte, dass Andy weniger Fehler machte und sein Spiel durchziehen konnte. Mit 21:16; 21:10 gewann Andy das Match und holte damit den 4. Punkt zum 4:4 Unentschieden.

Detailergebnisse:http://turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=70B65F05-BA8E-4302-BB7B-055B4475F93A&match=375

 

Mit den drei Punkten stehen wir leider immernoch auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Mitte, da unser Abstiegskonkurrenten nicht gerade für uns spielten. Dennoch sind wir zuversichtlich, dass wir im Abstiegskampf noch ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben, da wir in der Silberbachhalle zu starken Leistungen fähig sind. Als nächstes erwarten wir unsere direkten Konkurrenten, den BC Remagen und SV Fischbach in der Silberbachhalle:

 

Samstag, 07. März 2015; 14 Uhr: TV Wehen – BC Remagen

Sonntag, 08. März 2015; 14 Uhr: TV Wehen – SV Fischbach II

 

 

geschrieben von Andreas Brinkmann

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein 1873 Wehen e.V.