Kontakt

Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Dienstag 17.30 - 19.30 Uhr

Donnerstag 9.00 - 11.00 Uhr

Telefon: 06128-488769

 

Impressum

Datenschutz

 

vereinsheft 2018

Neues Format und ganz in Farbe! Hier geht es zu unserem neu gestalteten Vereinsheft.

TV WEHEN 1 - BADMINTON OBERLIGA MITTE

9./10. Spieltag gegen OTG Gera und Bad Arolsen/Volkmarsen, 28./29. Januar 2017

 

 

Nach einem sehr klaren, aber trotzdem guten Auftaktspiel mit 0:8 gegen den TV Hofheim, startet der TV Wehen am Samstag, den 28.01. ins Auswärtsspielwochenende los nach Gera. In der Reisegruppe startete mit 5 Herren, 3 Damen und einer Vorratsbox mit 61 Muffins. In Gera angekommen wurde der Vorrat bei Rewe durch einen Kasten Pfefferminztee und Schoko Flocken ergänzt.


Das erste Spiel startete am Samstag gegen den OTG Gera. Schon zu Beginn hatten es die Damen unserer Mannschaft nicht leicht, da Denise nach Verletzungspause heute das erste Mal wieder den Schläger schwung. Demnach wurde das Damendoppel nach dem ersten Satz an die Gegner abgegeben. Im 2. und 1. Herrendoppel kämpften sich die Männer heran, doch auch hier war es schwer, einen Punkt zu holen. Bei den Herreneinzel setzten wir eher auf einen Siegpunkt. Johannes startete im 1. Einzel sehr gut und hielt sich auch im dritten Satz gegen Alouis Henke tapfer. Adrian und Andreas konnten sich ebenfalls sehen lassen. Das letzte Quäntchen Glück fehlte uns jedoch auch wieder dort, sodass erneut die Einzel nach Gera gingen. Fast hätte es Andy geschafft, den Rückstand im dritten Satz gegen Tobias Lesser noch einzuholen, doch ein leichter Fehler beendetet das Spiel. Auf Damenseite wurde leider auch kein Punkt nach Hause gebracht.
Trotz der ersten Niederlage (0:8) hatte die Mannschaft des TV Wehen Freude an guter Gesellschaft und ließ sich nicht unterkriegen. Wir stärkten uns gut gelaunt im ~Aposto~ mit knusprigen Pizzen und edlen Salaten, bevor uns unsere Fahrer "langsam" und sicher zu unserem nächsten Ziel nach Volkmarsen brachten.


Nach mehreren Schlüsselsuchaktionen unter der Fußmatte am Nebeneingang bezogen wir um 1.00 Uhr in der Nacht unsere Betten. Zur Vorbereitung am nächsten Tag verzogen sich manche schonmal ins Bett, andere absolvierten noch eine Krafteinheit im Fitnessbereich des Hotels, spielten ausgiebig Tischtennis oder tranken isotonische, sowie malzige Getränke.  


Ab 9:00 Uhr am nächsten Morgen genossen wir das hauseigene Frühstück und ließen neben frischem Kaffee sogar den "Negerkit" (Zitat der Hausdame) stehen, um die selbstgemachten, fruchtigen Marmeladen und Gelees der Hausherrin zu kosten.


Mit einem Aufladekabel weniger und einem Zimmerschlüssel mehr kamen wir schließlich in der Nordhessenhalle des TV Volkmarsen an.


Die zusätzlichen Trainingseinheiten am Vorabend machten sich schon gleich zu Beginn bemerkbar. Der TV Wehen ging nach einem Sieg des 2. Herrendoppels( Tauber/Brinkmann),des 2. Herreneinzels (Andreas Brinkmann) und des Dameneinzels ( Eva Stöber) sogar in eine Führung mit 3:2. Nun sollte es spannend werden und die beiden Spiele starteten parallel, nebeneinander in der Halle. Noch zu spielen war das 2. Herreneinzel: Adrian Hüttel gegen Marcel Kraft, sowie das Mixed: Naulin/ Bräutigam gegen Tepel/Itter. Schaffen wir es mit einem oder sogar zwei Punkten im Gepäck, wieder nach Hause zu fahren?
Der erste Satz ging auf beiden Seiten an Volkmarsen. Trotz Verletzung konnte sich jedoch besonders Denise im Mixed mit Mike gut halten. Sie verloren 15:21 im ersten Satz. Unsere Hoffnung lag nun auf beiden zweiten Sätzen.
Adrian kämpfte sich im zweiten Satz nochmal ordentlich heran, doch endete auch der zweite Satz mit 21:15 Spielstand gegen uns. Gelang es nun dem Mixed, den Punkt zu holen? Im zweiten Satz ging das eingespielte Team mit 11:5 in Führung. Mike kämpfte und lief für zwei - sie holten sich den zweiten Satz mit 21:9. 11:9 führten Mike und Denise nach Seitenwechsel im dritten Satz. Der Punkt ist zum Greifen nahe..
Der Griff ging jedoch ins Leere...nach einem knappen 17:21 war das Endergebnis 3:5 für TV Volkmarsen/ Bad Arolsen.

 

Geduscht und ein wenig müde ging es um 14:00 Uhr zurück in die Heimat. Es war ein sehr schönes Wochenende-nicht immer spielerisch erfolgreich-dafür jedoch auf menschlicher Ebene.

"TV Wehen-wir wollen noch nicht gehen,


Komm mit mir auf die Eisenbahn- wir wollen bis zum Ende fahrn',
Turn arround and stay- leeeeeeeeet's PLAY!!!"

 

 

Eva Stöber - 30.01.2017 - 20:45 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein 1873 Wehen e.V.