Kontakt

Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Dienstag 17.30 - 19.30 Uhr

Donnerstag 9.00 - 11.00 Uhr

Telefon: 06128-488769

 

Impressum

vereinsheft 2017

Neues Format und ganz in Farbe! Hier geht es zu unserem neu gestalteten Vereinsheft.

Zweimal Gold beim 6. Internationalen Frankenthaler Herbstpokal

Am 18. und 19. Oktober nahmen insgesamt fünf Judo-Lions des TV Wehen die Chance wahr, sich mit internationalen Judoka zu messen.


Am Samstag waren in der männlichen U18 Sebastian Wieland (-55kg) und Florian Schütz (-60kg) zum 6. Internationalen Herbstpokal nach Frankenthal gereist.

 

Sebastian hatte an diesem Tag leider kein Glück. Er verlor seine ersten beiden  Kämpfe und schied somit frühzeitig aus.

Auch Florian verlor durch eine Unachtsamkeit seinen Auftaktkampf. Den zweiten gewann er dann aber vorzeitig mit einer Würgetechnik. Im Halbfinale stand es bis kurz vor Ende des Kampfs nach Bestrafungen 2:1 gegen Florian. Buchstäblich in letzter Sekunde sicherte sich Florian mit einem sehenswerten Harai-Goshi den Einzug ins Finale. Hier wartete wieder sein Gegner aus dem ersten Kampf. Diesmal ließ Florian ihm keine Chance und gewann das Finale (wiederum mit Harai-Goshi) vorzeitig.
 

 

Am Sonntag waren in der Altersklasse U12 Hanna Sedlmair, Amelie Kaiser und Daniel Michel für die Judo-Lions am Start. Hanna hatte bei der Einteilung in gewichtsnahe 4er- Gruppen kein Glück. Sie hatte es mit durchweg sehr starken Gegnerinnen zu tun. Leider konnte auch Hanna ihren Auftaktkampf nicht gewinnen. Im zweiten Kampf gegen die stärkste Gegnerin in dieser Gruppe verletzte sich Hanna am Knie und musste aufgeben. Zu ihrem dritten Kampf konnte Hanna aufgrund der Verletzung leider nicht mehr antreten.

 
Für Amelie lief es besser. Im ersten Kampf traf sie auf eine befreundete Gegnerin aus Wiesbaden, auf die sie sich dementsprechend gut einstellen konnte. Gewohnt sicher besiegte Amelie ihre Kontrahentin vorzeitig am Boden. In den Kämpfen 2 und 3 warteten diesmal unbekannte Gegnerinnen auf Amelie. Auch diese besiegte sie vorzeitig mit starken Haltetechniken am Boden und sicherte sich somit den Platz 1.


Als letzter der fünf Judo-Lions ging Daniel Michel auf die Matte. In seiner 5er-Gruppe hatte auch er es mit durchweg starken Gegnern zu tun. Seinen Auftaktkampf gewann Daniel mit Ippon (O-Soto-Gari). Auch seinen zweiten Kampf konnte er positiv gestalten. Eine für den Gegner überraschende Fußtechnik brachte hier ihm die entscheidenden Punkte ein. Im dritten Kampf verletzte sich Daniel an der Schulter, kämpfte aber tapfer weiter. Am Ende musste er sich aber doch geschlagen geben. Trotz Schmerzen trat Daniel auch zu seinem letzten Kampf an, konnte aber seinem Gegner nicht mehr viel entgegensetzen und verlor. Am Ende hatte sich Daniel den 3. Platz wirklich verdient.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein 1873 Wehen e.V.