Kontakt

Geschäftsstelle

Achtung!

geänderte Öffnungszeiten:

Dienstag 17.00 - 19.30 Uhr

 

Telefon: 06128 / 488769 und   0176 / 51370604

 

 

Impressum

Datenschutz

Download Datenschutz

 

vereinsheft 2020

unser Sport- & Freizeitangebot in Taunusstein-Wehen!

Termine

Aktuelles

Skipping Kids - Seilspring-Workshop in der Silberbachhalle

Der TV-Wehen bietet am Mittwoch, 22. Juli, von 9 bis 12 Uhr in der Silberbachhalle einen Workshop „Rope Skipping“ für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren an, bei dem es sich um die sportliche Form des Seilspringens handelt.

Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Es werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

 

Die Gebühr von sechs Euro beinhaltet die Teilnahme am Workshop sowie ein größengerechtes Sprungseil. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bei Lothar Nüchtern, E-Mail Lothar.Nuechtern@tvwehen.de.

Anmeldung Skipping Kids.pdf
PDF-Dokument [99.1 KB]

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes beim TV Wehen Allgemeine Grundlagen für ein Maßnahmen- und Hygienekonzept

Die Corona-Verordnung der Hessischen Landesregierung vom 7. Mai 2020 besagt u.a., dass der Trainingsbetrieb unter Auflagen wieder gestattet ist, vorausgesetzt:

  • er kontaktfrei ausgeübt wird
  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist
  • Desinfektionsmaßnahmen bei gemeinsam genutzten Sportgeräten durchgeführt werden
  • Umkleide-, Dusch-, Waschräume u.ä. ausgenommen Toiletten geschlossen bleiben
  • der Zutritt zur Sportstätte ohne Warteschlange erfolgt
  • Risikogruppen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden

 

Diese allgemeine Verordnung muss in konkrete Handlungen umgesetzt werden. Viele Sportorganisationen, wie z.B. der DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), der DTB (Deutscher Turner Bund) oder andere Sportfachverbände haben inzwischen umfangreiche Handlungsanweisungen zur Umsetzung der Verordnung erarbeitet.

Selbstverständlich werden wir die verschiedenen Vorgaben in unserem Trainingsbetrieb umsetzen, auch wenn dadurch der Sport nicht im bisher gewohnten Umfang betrieben werden kann. Die sich in der Umsetzung ergebenden Maßnahmen lassen sich in zwei Teile untergliedern. Der erste Teil, der im Folgenden stichpunktartig dargestellt werden soll, behandelt die allgemeingültigen Handlungsprinzipien für den TV Wehen. In einem zweiten Schritt müssen danach für jede Sportart individuelle Hygiene- und Maßnahmenpläne erstellt werden.

Welche Prinzipien sind nun für den TV Wehen von grundsätzlicher Bedeutung und derzeit für jede sportliche Betätigung verbindlich:

 

Auswahl der Trainingsteilnehmer (TN)

  • Besondere Sorgfalt bei Risikogruppen (laut RKI)
  • TN müssen gesund und symptomfrei sein
  • körperbetonte Sportarten werden zunächst zurückgestellt
  • Sportbetrieb von Kindern/Jugendlichen nur eingeschränkt
  • Anzahl der TN ggf. begrenzen (kleine Gruppen bilden)
  • Teilnehmerlisten führen, um ggf. Infektionsketten nachzuvollziehen

 

Distanz- und Abstandsgebot

  • Fahrgemeinschaften zur Sportstätte ausschließen
  • kontrollierter Zugang/Abgang der Sportstätte, keine Warteschlangen
  • keine Durchmischung von ankommenden/abgehenden TN
  • möglichst immer in Gruppen mit denselben TN trainieren
  • ggf. auf Freiluftaktivitäten (mehr Platz, Luftraum) umstellen
  • Abstandsgebote während des Trainings einhalten
  • Trainingsprogramme umstellen (keine Partnerübungen)
  • Anzahl TN auf vorgegebene Hallengröße anpassen
  • auf Verhaltensregeln (keine Begrüßung, keine Gruppenbildung u.ä.) achten

 

Hygienemaßnahmen

  • vor und nach dem Trainingsbetrieb Desinfektionsmaßnahmen durchführen
  • bei Geräte-/Mattennutzung Desinfektionsmittel verwenden
  • auf geschlossene Umkleide- und Duschräume hinweisen
  • Umziehen vermeiden, Zutritt bereits in Sportkleidung
  • möglichst eigene Matten/Handtücher/Kleingeräte verwenden
  • keine zu hohen Belastungen (Puls, Atemfrequenz) zulassen

 

Die oben genannte Verordnung gilt zunächst bis zum 5. Juni 2020. Es ist aber davon auszugehen, dass die Mehrzahl der oben erwähnten Einschränkungen noch für eine längere Zeit unseren Sportbetrieb beeinträchtigen wird. Ein Ende der Corona-Krise und damit ein wieder uneingeschränkter Sportbetrieb ist derzeit nicht in Sicht und wird es wohl in absehbarer Zeit nicht geben. Auch als Sportverein müssen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass sich das Corona-Virus nicht weiter in der Bevölkerung ausbreitet. Außerdem haben wir eine hohe Verantwortung für die Gesundheit unserer Sport treibenden Mitglieder.

Wir hoffen allerdings, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft zu einem Normalbetrieb zurückkehren werden.

 

Wolfgang Bremer                                                               Taunusstein, im Mai 2020

2. Vorsitzender TV Wehen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein 1873 Wehen e.V.