Judolions holen sechs Medaillen bei den Bezirksmeisterschaften. Juri Gor wird Pokaljagdsieger

Mit sechs jungen Nachwuchssportlern für der TV Wehen zur diesjährigen Bezirkeinzelmeisterschaft nach Köppern. Während bei den jüngsten der Altersklasse U11 noch in Pools gekämpft wurde, mussten unsere Großen in teils vollen Gewichtsklassen ihr Können unter Beweis stellen.


Joshua Kalbfleisch und Stephan Gor belegten jeweils den dritten Platz und Leon Scheerer, mit einem Sieg und einer Niederlage, den zweiten Platz. Arian erreichte kampflos Platz 1, bestritt aber noch drei Freundschaftskämpfe, die über die volle Zeit gingen und auch Stephan setzte mit einem Sieg und einer knappen Niederlage gute Akzente.


In der U13 hatte Azuolas Adomaitis in der Klasse -34 kg eine volle Liste durchzukämpfen und schaffte es souverän bis ins Halbfinale. Leider wurde der Kampf wegen einer Verletzung im Boden unterbrochen und Azuolas durfte nach der Behandlung nicht mehr weiterkämpfen. Glücklicherweise war ihm nichts schlimmeres passiert und den Kampf um Bronze konnte er wieder souverän für sich entscheiden.


In der U15 war Juri Gor am Start und erreichte ebenfalls das Halbfinale. Auch er musste diesen Kampf abgeben und auch er erreichte einen hervorragenden dritten Platz. Belohnt wurde er zusätzlich mit dem Pokal, für den die Teilnahme an allen drei Turnieren des Bezirks mit den entsprechenden Erfolgen (2 mal Gold einmal Bronze) erforderlich war.

Hanna Sedlmair wird Hessenmeisterin bei den Frauen, Amelie Kaiser holt Bronze

Bei ihrem Debüt bei den Damen kehrten unsere beiden erst 15-jährigen Mädels, die für den Judoclub Wiesbaden starten mit zwei Medaillen zurück, Thorben Sedlmair wurde neunter. Amelie erreichte das Halbfinale in der Gewichtsklasse -52 kg, was sie leider trotz starker Leistungen nicht für sich entscheiden konnte und belegte am Ende Platz drei. Hanna wurde nach vier gewonnenen Kämpfen Hessenmeisterin.
Eine Woche später kämpften beide beim Bundessichtungsturnier U17 in Halle. Hanna musste sich in einem starken Teilnehmerfeld nur im Finale geschlagen geben und belegte Platz 2, Amelie schied leider bereits nach dem Viertelfinale aus.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein 1873 Wehen e.V.